© Reza Hossin Abadi

Die Bedeutung von Hochschulen für die Gesellschaft
Gründung des Arbeitskreis Friedenswissenschaft

Hochschulen können erhebliches für die Lösung der gesellschaftlichen Probleme und einer zivilen Entwicklung unserer Gesellschaft beitragen. Bundesweit setzen sich Hochschulmitglieder für eine humane und friedliche Orientierung der Wissenschaft, die allen zu Gute kommt, ein. Gefordert wird, dass die Hochschulen sich auf strikt zivile Zwecke verpflichten sollen und zum Frieden beitragen. Wissenschaftlich können die  Ursachen von Kriegen sowie der Bedingungen von Frieden, eine Lösung der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Krise im Sinne der Bevölkerung, die Überwindung weltweiter sozialer Ungleichheit und ökologischer Zerstörung, zivile Konfliktlösung und Völkerverständigung ergründet werden.

Dem entgegen steht, dass Hochschulen sich an der Forschung für  Bundeswehr und Rüstungsindustrie beteiligen. Gegen eine Ausrichtung der Wissenschaft, die zu Aufrüstung, zur Zerstörung sozialer und natürlicher Lebensgrundlagen und zu weiteren Kriegen beiträgt, wollen wir aktiv werden, um Teil des Engagements für Abrüstung, Entspannungspolitik und Völkerverständigung als Grundlage weltweit ziviler Entwicklung und Zusammenarbeit zu werden, um allerorten zu besseren Lebensbedingungen zu kommen.

Deswegen gründen wir einen Arbeitskreise Friedenswissenschaft an der HAW.  Gemeinsam wollen wir den Möglichkeiten der HAW Hamburg für eine positive Entwicklung der Gesellschaft beizutragen auf den Grund gehen und uns mit der Verantwortung der Wissenschaft für Frieden und Abrüstung in kritischer Auseinandersetzung über Inhalt und Aufgabe von Wissenschaft stellen.
Forschung und Lehre sollen zum gestaltenden Eingreifen in die Gesellschaft ermutigen. Wie sieht Wissenschaft aus, die sich in den Dienst des Menschen stellt, sich also wissenschaftlich mit den Widersprüchen der Gesellschaft auseinandersetzt, und was steht dem entgegen?  Wie muss eine Hochschule organisiert sein, so dass ein gesellschaftlich verantwortliches Handeln ihrer Mitglieder, sowie die kritische Reflexion der politischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Interessen der Zeit ermöglicht und gefördert wird? Welche positive Bedeutung für alle kann dabei die eigene und gemeinsame wissenschaftliche Betätigung haben?